www.physikbuch.de >>Das Kleingedruckte >>Datenschutz >>

Datenschutz im Internet

Ursprünglich stand hier eine komplette Liste, was diese Seite speichert und weitergibt. Und auch wenn diese Seite bewusst versucht, so wenig wie möglich an Daten weiterzugeben, war diese Liste sehr lang. Stattdessen macht es viel mehr Sinn, zu beschreiben, was alles im Internet nahezu unvermeidbar ist zu speichern - und wo diese Seite Daten weitergibt, wo dies nicht unmittelbar notwändig wäre.

 

IP-Nummern und Datenschutz

Wenn ein Rechner Informationen aus dem Internet anfordert - schickt er seine IP-Nummer als Adresse mit, an die die Antwort zu richten ist. Jeder Rechner benötigt solch eine Nummer, wenn er sich mit dem Internet verbinden will. Solange das IPV4-Protokoll nicht genügend viele Nummern bereitstellte, wurde Privatpersonen meist bei jeder Einwahl ins Internet eine neue Nummer zugewiesen. Beim neuen IPV6 ist dies möglich, aber nicht mehr notwendig; Rechner, die zusätzlich zur IP-Nummer Namen (wie in diesem Fall physikbuch.de) besizen, haben meist eine feste Nummer.

Nahezu jeder Rechner, der im Internet steht (und so auch dieser) schreibt nun mit, welche Seiten von welcher IP-Nummer aus aufgerufen werden.

Dies ist ungemein praktisch, wenn der Rechner gehackt wird und man danach aufräumen muss, hat aber den Nebeneffekt, dass man die meisten Besucher auf einige hundert Meter genau - oder zumindest das Land, in dem sie sitzen, orten kann; Solange ein Rechner seine IP-Nummer beibehält, kann man sogar beobachten, wer sich wann welche Seiten ansieht.

HTTP Header

Zusätzlich zu der IP-Nummer geben Web Browser normalerweise bei jedem Versuch, einen Text oder ein Bild herunterzuladen, einen Wust an Daten weiter, der meist unter Anderem enthält:

  • Der Name und die Versionsnummer des Web Browsers
  • Das vom Benutzer verwendete Betriebssystem
  • Ob die aktuelle Seite in den Lesezeichen des Benutzers abgespeichert ist,
  • sowie eine Liste der zuletzt besuchten Seiten, damit der Aufgerufene ermitteln kann, wie ein Besucher eigentlich auf seine Seite kommt.

Auch diese Informationen schreiben die meisten Internetseiten routinemäßig mit.

Cookies und Super-Cookies

Wenn die IP-Nummer, die oft jeden Tag wechselt und die zudem noch von mehreren Nutzern zugleich genutzt werden kann, nicht ausreicht, erlauben die meisten Internet-Browser, mit einem Textstück oder Bild Cookies mitzusenden, kleine Textmarken, mit denen sich der Rechner von da an als genau dieser Rechner ausweist.

Manche Cookies können nur von der Internetseite, die sie gesetzt hat, aus gelese werden. Wer aber will, kann man einem Cookie ebenfalls sagen, dass er von jeder anderen Internetseite aus gelesen werden darf. Dies ist der Grund, warum man, wenn man auf einer Seite etwas sucht, oft im gesamten Internet dazu passender Werbung begegnet.

Einige Plug-Ins für Internetbrowser wie z.B. Flash erlauben auch, größere Datenmengen auf der Festplatte von Benutzern abzuspeichern. Diese Datenmengen werden als "Supercookies" bezeichnet.

Diese Web-Seite versucht, beide Typen von Cookies nicht zu verwenden.

Web Bugs und Zählpixel

Das Problem ist nun, dass wenn eine Internetseite einen "Like"-, einen "+1"-Button oder Bilder enthält, die direkt von einer anderen Webseite heruntergeladen werden, diese dadurch freien Zugriff auf die oben beschriebenen Mechanismen enthält:

  • Damit das Bild heruntergeladen werden kann, benötigt sein Besitzer die IP-Adresse des Empfängers
  • Mit der Bitte um das Bild erhält dieser einen kompletten Satz von HTTP-Headern inklusive der Information, auf welcher Internetseite sich der Besitzer der IP-Adresse gerade befindet
  • Der Besitzer des Bildes kann auf dem Rechner des Empfängers Cookies setzen, über die er ermitteln kann, wenn sich dessen IP-Adresse ändert und
  • der Besitzer des Bildes kann die Inhalte aller Cookies lesen, die er lesen darf.

Der Hersteller dieser Bilder erhält somit eine ziemlich lückenlose Liste, wer wo im Internet surft. Dasselbe gilt auch für jquery und andere Funktionalitäten, die es beispielsweise erlauben, den Benutzer immer nur die Teile einer Internetseite herunterladen zu lassen, die sich geändert haben.

Diese Webseite enthält daher nur ausgegraute Versionen der social networking-Buttons. Die Originale der Bilder werden nur dann eingeschalten (und heruntergeladen), wenn der Benutzer dies will; Allerdings enthält diese Seite einen Shop von Amazon und 1X1 Bildpunkte große Graphiken der VG Wort, die Teilnahmebedingung für das "Texte im Internet"-Programm sind.

Personalisierte Links

Links von dieser Seite auf Produkte von Amazon enthalten teilweise die Information, wer den Interessenten an Amazon verwiesen hat und wem daher eine Provision zusteht. Da der Web Browser des Interessenten sowieso an Amazon weitermeldet, von wo er dorthin verwiesen worden ist, erhält dieser Internetanbieter damit über den Benutzer aber keine zusätzliche Information.

 

Weitergabe von Daten

Außer den Fällen, in denen es für die Funktion unmittelbar notwendig ist, werden die an diese Internet-Seite übermittelten Daten nur dann weitergegeben, wenn dies rechtlich oder zur Abwicklung einer Bestellung notwendig ist.